5-sms.com

6. März 2015

Welche Handy Flat macht am meisten Sinn?

Filed under: Blog — Schlagwörter: , , — Marco @ 16:28

In der aktuellen Zeit ist ständige Erreichbarkeit und maximale Flexibilität gefragt. Das Smartphone ist kaum noch aus dem Alltag wegzudenken und begleitet uns jeden Tag. Durch eine hohe Nutzung ergibt sich die Frage, welcher Tarif am besten zu dem eigenen Nutzungsverhalten passt und auf welche Details bei der Tarifwahl zu beachten sind.

Das Nutzungsverhalten im Blick

Nicht immer ist eine Handy Flatrate die erste Wahl. Am meisten bietet sich eine Analyse der letzten Handyrechnung an. Diese als Basis sollte man die verbrauchten Minuten, SMS und das genutzte Datenvolumen entnehmen und als Grundlage für die eigene Recherche nutzen. Der Handy Flatrate Vergleich auf www.handy-flatrate.info ermöglicht z.B. die Eingabe von genau diesen Faktoren. Zentraler Punkt ist jedoch die Nutzung einer Internet Flat. Nutzt man das Telefon ausschließlich zum Telefonieren, dann kann man darauf komplett verzichten und einiges an Kosten sparen.

Da in der aktuellen Zeit Smartphones auf eine Verbindung zum Internet angewiesen sind, ist eine Internet Flat jedoch essentiell, um den vollen Funktionsumfang eines Smartphones zu nutzen. Es ist zwar möglich zu Hause den WLAN Zugang zu nutzen, jedoch benötigt man oft eine Internetverbindung, wenn man unterwegs ist. Das kann verschiedene Szenarien wie Routenplanung, ein Preisvergleich oder den neusten Wetterbericht betreffen. Die Szenarien sind hier sehr vielfältig.

Datenvolumen und Qualität

Für Normalnutzer bieten sich in der Regel Datenvolumen von 500 MB bis 1 GB pro Monat an. In diesem Bereich ist man recht flexibel und hält gleichzeitig die Kosten im Griff. Zusätzlich kommt dann noch die Wahl des Handynetzes dazu und ein Vergleich ist damit komplett. Gerade in Bezug auf das Handynetz sollte man sich am besten im Freundeskreis erkundigen und auf die örtlichen Gegebenheiten eingehen, denn Netztest wie von Chip.de oder connect.de sind zwar sehr aufschlussreich, gehen jedoch nur auf ausgewählte Messpunkte ein. Hieraus lässt sich zwar eine Tendenz erkennen, jedoch muss im Einzelfall immer individuell entschieden werden.

GD Star Rating
loading...

7. August 2014

Aktuelle Allnet Flatrates im Überblick

Filed under: Blog,Handy — Schlagwörter: , , , — Marco @ 12:41

Rund um die Uhr mit dem Handy in alle Netze zu telefonieren ist heute zwar kein Problem, verursacht allerdings Kosten, die je nach Tarif schnell das Budget sprengen können. Daher sollten Vieltelefonierer eher zur so genannten Allnet Flat- und nicht zum klassischen Handytarif mit Minutenabrechnung tendieren. Somit wird in alle deutschen Netze zum monatlichen Pauschalpreis telefoniert und je nach Tarif ist auch eine SMS- und/oder Datenflat enthalten.

Allnet Flat im D1- und D2-Netz

Tarife mit Allnet-Konditionen finden sich aktuell in allen Netzen und längst nicht nur von deren Betreibern. Wer beispielsweise das Netz der Telekom (D1) bevorzugt, wird bei freenetmobile fündig. Hier gibt es die so genannte Freeflat mit zwei Jahren Mindestlaufzeit und 250 MB Datenflat für monatlich 16,95 €. Das verschicken einer SMS kostet dabei nur 9 Cent. Das gleiche Angebot gibt es bei diesem Provider auch mit nur 30 Tagen Mindestlaufzeit für 20,95 € Grundgebühr. Zu den günstigsten Allnet-Flatrates im Netz von Vodafone (D2) zählt die All-Net-Flat Basic von 1&1. Für 19,99 € im Monat bei zwei Jahren Laufzeit gibt es neben der Telefon-Flat auch monatlich 500 MB Highspeedvolumen. Die gleiche Datenflat bietet auch Otelo in der Allnet-Flat L an. Allerdings ist im Monatspreis von 26,99 € auch eine SMS-Flat enthalten und es wird keine Anschlussgebühr erhoben.

Auch ePlus und o2 bieten pauschales Dauertelefonieren an

Keinesfalls kleiner fällt das Angebot von Allnet-Tarifen in den vermeintlich kleineren Netzen von o2 und ePlus aus. Relativ günstig ist die Flat XS 500 plus von maxxim im o2-Netz mit 14,95 € monatlich und keiner Vertragslaufzeit. Auch hier kostet die SMS 9 Cent und der Nutzer erhält 500 MB schnelles Internet im Monat. Ein echter Smartphone-Allnet-Tarif im Netz von ePlus ist die premium Allnet von mobilcom debitel. Diese kommt mit SMS- und Daten-Flat für 39,99 € im Monat. Doch dieser Zweijahresvertrag beinhaltet ganze 2 Gigabyte monatliches Datenvolumen, welches mit voller Bandbreite aufgebraucht werden kann.

Mit der Nachfrage scheint auch das Angebot an Allnet-Tarifen explodiert zu sein. Es gibt sie in allen Netzen, wobei die Bedingungen längst nicht überall identisch sind. Daher lohnt es sich, aktuelle Allnet Flat Tarife regelmäßig unter die Lupe zu nehmen, um als Endkunde die maximale Ersparnis bei möglichst viel Tarifinhalt zu erzielen.

GD Star Rating
loading...

8. April 2014

Ay Yildiz – günstig in die Türkei telefonieren

Filed under: Blog,News — Schlagwörter: , , — Marco @ 20:03

Ein Mobilfunktarif sollte nicht nur günstig sein, sondern auch so individuell wie möglich gestaltet werden können. Doch enthaltene Flatrates, Frei-Minuten oder -SMS gelten bei den meisten Providern nur für die nationale Nutzung bzw. Anrufe und Nachrichten in deutsche Netze. Dass es aber auch eine große Nutzergruppe gibt, die auch auf internationale Mobilfunklösungen angewiesen ist, zeigt die türkische Gemeinschaft, die hierzulande gleich millionenfach vertreten ist. Um auch in die Türkei zu bezahlbaren Preisen telefonieren zu können, musste vor einigen Jahren noch teure Auslandsoptionen freigeschaltet werden, was aber auch häufig nur in der Kombination mit einem Festnetzanschluss funktionierte. Dass aber auch Handynutzer nun zu fairen Konditionen in türkische Netze telefonieren können, zeigt sich am Beispiel von Ay Yildiz.
ay-yildiz2

Günstig in die Türkei telefonieren

Ay Yildiz heißt frei übersetzt Halbmond und Sterne, ist aber ein Mobilfunkprovider, der in erster Linie türkische Mitbürger als Zielgruppe angibt und diese (siehe Infografik) noch besser sprich internationaler miteinander „verbinden“ möchte. Der Anbieter vermittelt den Nutzern von klein auf ein Gefühl der Geborgenheit und Flexibilität, was sehr gut bei der Zielgruppe ankommt. Dahinter verbirgt sich die Ay Yildiz Communications GmbH aus Düsseldorf. Da es sich hierbei um ein Tochterunternehmen von E-Plus handelt, überrascht es nicht, dass Ay Yildiz Kunden sich nach dem Einlegen der SIM-Karte in dessen Netz anmelden. Ay Yildiz richtet sich also an in Deutschland lebende Türken und vermarktet das Angebot dementsprechend zweisprachig. Mindestens so interessant wie der kulturelle Kerngedanke von Ay Yildiz ist auch die gebotene Tarifvielfalt.

Günstige Prepaid-Lösung

Wofür Ay Yildiz mittlerweile auch bekannt ist, ist der aystar Prepaid-Tarif. Diesen gibt es als Starterpaket für einmalig 9,99 €. Dann wird in alle türkischen Netze und natürlich innerhalb von E-Plus für nur 9 Cent pro Minute telefoniert und im Falle einer Rufnummermitnahme gibt es einen hübschen Bonus in Form von Gratis-Guthaben. Auch wenn es sich hierbei um ein klassisches Prepaid-Angebot handelt, kann es per Extraoption zur Allnet-Flat umgewandelt werden. Die AyDE Flat kostet nur 15 Euro, beinhaltet freies Telefonieren und Simsen in alle deutschen Netze sowie 60 Frei-Minuten in die Türkei und kann auf Wunsch alle 30 Tage wieder gekündigt werden.

Eigene App und komfortable Laufzeittarife

Im Programm hat der Provider allerdings auch Laufzeittarife. Wem hier das Ay Allnet Angebot nicht ausreicht, kann sich für die Ay Allnet Flat Plus entscheiden und bekommt dafür echte Allnet-Konditionen inklusive einer Festnetz-Flat für die Türkei und eine Datenflat mit 1 GB Highspeedvolumen. Viel Lob gab es für Ay Yildiz für das flexible Prepaid-Angebot. Dieses kann nun auch über eine Smartphone-App verwaltet werden. Die AY YILDIZ Prepaid-App ermöglicht Einsehen und Aufladen des Guthabens, wobei sich dadurch auch Tarifoptionen einfacher freischalten oder kündigen lassen. Die kostenlose App steht natürlich auch in einer türkischen Ausführung zum kostenlosen Download bereit.

GD Star Rating
loading...

3. April 2014

Der Zusammenschluss von Nokia und Microsoft soll im April seinen Abschluss finden

Filed under: Blog,News — Schlagwörter: , — Marco @ 11:31

Bereits im Dritten Quartal 2013 machte die Nachricht die Runde, dass Microsoft die Devices & Services, eine Sparte von Nokia, kaufen möchte. 5,44 Milliarden Euro sollten für diesen Deal auf den Tisch gelegt werden. Jetzt, nach langem Warten und Bangen ist der Deal perfekt. Die Kartellbehörden mussten schließlich ihr OK dazu geben und das hat viel Zeit in Anspruch genommen. Jetzt macht sich Zuversicht breit, dass der Deal nach der Genehmigung im April abgeschlossen werden kann. (more…)

GD Star Rating
loading...

9. Februar 2014

Smartphone LG G2 bei Base jetzt für 350 Euro

Filed under: Blog — Schlagwörter: , , — Marco @ 11:51

Das aktuelle Topmodell von LG heißt G2 und wird momentan bei Base, der E-Plus Marke, für 350 Euro angeboten. Es handelt sich dabei um die kleine Ausführung des Android Smartphones. Aufgrund der ausgezeichneten Eigenschaft in Bezug auf das Display, einer hohen Auflösung, des schnellen Prozessor und des ausdauernden Akkus wird das LG G2 bei diesem Preis schnell vergriffen sein.

Bei Base von E-Plus jetzt hochwertiges Smartphone zum kleinen Preis

Base, die E-Plus-Marke verkauft das beliebte LG Smartphone in der Ausführung mit 16 GB. Ohne Vertrag wird es zum Preis von 350 Euro abgegeben. Im Online-Handel muss der Kunde mindestens 50 Euro mehr bezahlen. Startpreis dieses Topsmartphones war bei Verkaufsstart im Spätjahr 2013 500 Euro. Die 32 GB – Variante gibt es allerdings bei Base nicht. Auch einen Steckplatz für eine Speicherkarte sucht man am LG Smartphone G2 vergeblich. Ist der interne Speicher voll, dann geht nichts mehr. Mit dem G2 stehen 2 GByte Arbeitsspeicher zur Verfügung.

Der übersichtliche IPS-Touchscreen ist 5,2 Zoll groß. Er besitzt eine Full-HD-Auflösung mit 1920 x 1080 Pixel und arbeitet dadurch mit einer Pixeldichte von 423 ppi. Beim G2 ist die Einschalttaste auf der Rückseite. Laut dem Hersteller wurde das nach den Wünschen der Nutzer so angelegt. Auch die Lautstärke kann auf der Rückseite eingestellt werden. Zeigt das Display nach oben, dann geht es nach zweimaligem Klopfen aus dem Standby-Modus. Genau so kann das Smartphone von LG auch ausgeschaltet werden.

Welche Ausstattung bietet das G2 von LG

Der Prozessor des G2 ist ein Snapdragon 800 von Qualcomm, der mit einer Taktrate von 2,3 GHz arbeitet. Das Smartphone ist LTE UMTS und GSM tauglich. Auch Dual-Band-WLAN ist möglich. Bluetooth 4.0, ein GPS-Empfänger und NFC-Chip machen das G2 komplett. Der Akku hat 3000 mAh und soll laut Hersteller eine lange Sprechzeit bieten. Im UMTS-Modus sollen es immerhin 21 Stunden sein, bei GSM sogar 34 Stunden. Eine überdurchschnittlich hohe Bereitschaftszeit von 34 Tagen ist erstaunlich.

Auch für Aufnahmen perfekt geeignet

Die 13-Megapixel-Kamera hat einen Autofokus mit dem sich tolle Foto- und Videoaufnahmen machen lassen. Sie arbeitet mit einem LED-Fotolicht und wird von einem optischen Bildstabilisator unterstützt. Auf der Vorderseite gibt es eine zweite Kamera mit 2,1 Megapixel für Videotelefonie. Das Betriebssystem ist Android 4.2.2. Leider gibt es bisher keine Angaben dazu ob diese Android Version in nächster Zeit updatet wird.

Quelle: www.golem.de

GD Star Rating
loading...

26. Januar 2014

Tellows App Review

Filed under: Blog — Schlagwörter: , — Marco @ 20:15

Nervt Dich das ständige klingeln Deines Smartphones wenn jemand Dir unbekanntes anruft, der dir im schlimmsten Fall nur etwas das Du überhaupt nicht brauchst,
andrehen will? Durch diese App, die im ‚Google-Appstore‚ kostenlos zum Download bereit steht, ist der Nutzer auch exzellent vor Telefonbetrug geschützt, da es
sich bei ‚Tellows Anruferkennung‘ um einen ‚Telefonspam‘ handelt.

Tellows Anruferkennung – Effektiver Schutz vor Betrügern und Belästigungen

Die nützlichste Funktion der Anruferkennungsapp ‚Tellows‘ ist, dass diese versucht, in dem Falle dass jemand mit einer Dir unbekannten Nummer versucht Dich
anzurufen, diese online im Telefobuch nachzuschlagen und Du diese Nummer im Display direkt sehen kannst (falls diese Nummer im Telefonbuch eingetragen ist).
Dies geschieht durch die sehr effektive Telefonnummern-Rückwärtsuche. Praktisch ist auch, dass man sich die komplette Anschrift des Anrufers anzeigen lassen kann, natürlich nur in dem Falle, dass sie sich im Online Telefonbuch befindet. Per Klick lassen sich alle angezeigten Daten in Dein Smartphone Telefonbuch übertragen.

Ein wirkliches Highlight ist die Bewertung von ‚Tellows‘ für eine sichtbare Nummer. Dabei gehen die Noten die vergeben werden von ‚1‘ (sehr vertrauenswürdig) bis ’10‘ (absolut unseriös bis kriminell). Die Darstellung dieser ‚Tellows Score‘ Listen ist auch optisch sehr schön geraten. Je roter die Anzeige wird, desto bedenklicher ist der eingehende Anrufer, wohingegen eine grüne Tendenz für Seriosität steht.
Bei vielen Nummern werden auch verschiedene Kommentare von Usern angezeigt. Trotz theoretischer Manipulation dieser Kommentare durch Angestellte einer unseriösen Firma mit eben dieser Nummer, sind diese Kommentare eine große Hilfe bei der Einschätzung eines Anrufers.

Um auch Freunde zu erkennen, die anrufen wenn ‚Tellows Anruferkennung‘ aktiv ist, lässt sich das Smartphone Adressbuch problemlos in diese App importieren.

Fazit

Die App ‚Tellows Anruferkennung‘ ist eine wirklich praktische Bereicherung für Dein Smartphone. Von zentraler Bedeutung ist mit Sicherheit, dass man durch diese Anti-Spam App das Risiko abgezockt zu werden drastisch minimiert. Einen 100 prozentigen Schutz gibt es ohnehin nicht, aber mit dieser App auf dem Smartphone wird es Hochstablern immerhin so gut wie unmöglich gemacht erfolgreich zu sein. Man sollte natürlich nicht vergessen, dass diese App einem viel Zeit schenkt, da man auch Anrufern auf die Schliche kommt, die zwar nicht kriminell, aber doch sehr lästig sind.

GD Star Rating
loading...

5. Oktober 2013

Lohnt sich noch eine SMS Flat?

Filed under: Blog — Marco @ 10:37

Wer einen neuen Handyvertrag abschließt steht oft vor der Frage ob eine SMS Allnet Flatrate mit hinzu gebucht werden soll oder nicht. Man wird überrascht sein zu hören, dass auch im Android Zeitalter mit Whatsapp und Co, immer noch zahlreich SMS versendet werden. Die beliebte Kurzmitteilung erfährt sogar von Jahr zu Jahr einen signifikanten Anstieg. Das liegt nicht zuletzt an den stetig günstiger werdenden Tarifangeboten. Laut Bitkom rechnet man für das Jahr 2013 sogar einen Anstieg von bis zu 6%. Damit ist die gute alte SMS immer noch sehr populär und auch die Auswahl einer SMS Flatrate kann sich immer noch lohnen.
Laut Statistik hat sich also die Zahl der versendeten SMS erheblich erhöht was natürlich auch darauf zurück zu führen ist, dass die Preise für Mobilfunk Tarife bis heute drastisch gesunken sind. Heute telefoniert man einfach billiger als vor 10 Jahren und durch die Einführung von Pauschal-Angeboten wie die Allnet Flat oder Zusatz Optionen wie z.B die SMS Allnet Flatrate wird auch das telefonieren oder der SMS Versand in Zukunft nicht teurer werden.
Teilweise zahlt man für die SMS Flatrate lediglich einen Aufpreis von ca. 5 Euro oder bekommt diese in bestimmten Aktionen auch schon kostenlos zum neuen Handytarif dazu.
SMS versenden ist längst nicht aus der Mode und man sollte darauf achten beim Abschluss einer Allnet Flat immer noch eine SMS Flatrate mit zu buchen. In dem Mobilfunk Portal handyvertrag-guenstiger.de wird ein umfangreicher Preisvergleich aller führenden Mobilfunk-Anbieter und Tarife z.B für Angebote nur mit Simkarte angeboten.
Wer wirklich sparen will kommt also um einen unabhängigen Vergleich nicht rum und kann direkt online den Mobilfunk Tarif nach Leistungen für eine SMS Allnet Flatrateprüfen.

GD Star Rating
loading...

1. Oktober 2013

HTC One mit Mowotel Allnet Flat

Filed under: Blog,Handy — Schlagwörter: , , — Marco @ 17:25

Aktuelle Top-Smartphones müssen nicht nur schnell- und gut ausgestattet sein, um das Interesse der Nutzer zu wecken. Besonders hochwertig verarbeitete Devices verkaufen sich richtig gut, was sich unter anderem auch am Beispiel des HTC One zeigt. Das Unibody-Smartphone wurde zum Teil aus Aluminium gefertigt und hinterlässt einen wertigen Eindruck. Selbst die vielen kleinen Aussparungen für die zwei Front-Lautsprecher wurden mit speziellen Bohrern aus dem material gefräst. beeindruckend ist aber auch die Technologie im Inneren des HTC Vorzeige-Handys. Es kommt ein 4,7 Zoll großer Full HD Touchscreen zum Einsatz, der sich noch komfortabel mit nur einer Hand bedienen lässt.

Um das Android Betriebssystem zu befeuern gibt es einen 1,7 GHz Snapdragon 600 Quadcore Prozessor zusammen mit 2 GB RAM. Ein Muss in dieser Klasse ist die LTE-Unterstützung, die im Falle des HTC One alle drei deutschen 4G-Frequenzen betrifft. Per UMTS werden immerhin noch maximal 21,1 MBit/s erreicht. Zu den ganzen Funkstandards gibt es auch eine Kamera mit Full HD Camcorder und 4 Ultrapixel Foto-Auflösung.

Erhältlich ist das One natürlich auch bei Handygott.de in der 32 GB Ausführung für 1 Euro zusammen mit dem MoWoTel Smart Tarif im D-Netz. Das Angebot kostet bei 24 Monaten Laufzeit nur 34,95 Euro Grundgebühr. Einen einmaligen Anschlusspreis gibt es nicht. Das Tolle an diesem Tarif ist die Tatsache, dass nahezu alles bereits in der monatlichen Grundgebühr enthalten ist. Telefoniert und getextet wird in alle Netze für 0 Cent und auch die Datenflat mit 500 MB Highspeedvolumen kostet nichts extra. Den gleichen Tarif gibt es auch bei preis24.de. Allerdings gibt es das HTC One hier nur gegen einen Gerätezuschlag in Höhe von 29 Euro. Da auch für die Lieferung- und Identitätsbestätigung via Post Ident hier knapp 20 Euro bezahlt werden müssen, bleibt Handygott der bessere Anbieter für das gleiche Smartphone und den gleichen Vertragstarif.

GD Star Rating
loading...

25. September 2013

DSL und mobiles Internet aus einer Hand: Diese Möglichkeiten gibt es

Filed under: Blog — Schlagwörter: , — Marco @ 22:38

Internet und Telefon rücken immer näher zusammen. Seit Smartphones auf Datenflatrates angewiesen sind, kommt immer häufiger die Frage auf, ob sich heimisches und mobiles Internet in einem Tarif kombinieren lassen? Bei einigen großen Anbietern mit DSL-, LTE- und Smartphone-Tarifen gibt es tatsächlich solche Kombinationsmöglichkeiten.

Die Anbieter und ihre Produkte

In Deutschland gibt es mehrere Unternehmen, die Sie mit DSL oder LTE für zuhause sowie mobilen Telefon- und Internettarifen fürs Smartphone versorgen können. Die vier größten Internetanbieter Vodafone, 1&1, O2 und Deutsche Telekom bieten alle auch Mobilfunk-Tarife an. Vodafone und O2 machen es dem Kunden besonders leicht. Denn die Unternehmen bieten im Gegensatz zur Konkurrenz in ihren Onlineshops Kombinationen aus DSL- und Smartphonetarifen an. Bei der Deutschen Telekom gibt es per se keine Kombinationsverträge, allerdings können Sie von WLAN TO GO profitieren. Kunden mit DSL-Anschluss der Telekom stellen ihre ungenutzte Bandbreite dabei als drahtlosen Hot Spot anderen Kunden der Telekom zur Verfügung. 1&1 schließlich bietet keine Vergünstigungen, wenn Sie sowohl Internet- als auch Smartphone-Tarif einzeln dort buchen.

Kommunikation aus einer Hand

Die Option mehrere Angebote günstig oder in Kombination zu erhalten, gehört bei deutschen Telekommunikationsunternehmen leider nicht unbedingt zum Standard. Alle Kommunikationsmöglichkeiten aus einer Hand zu erhalten, senkt dementsprechend den monatlichen Preis nicht unbedingt. O2 und Vodafone sind die beste Anlaufstelle auf der Suche nach einer Kombination mit monatlich reduziertem Preis. Bei der Deutschen Telekom und 1&1 bleibt einem dagegen nicht mehr übrig, als auf Sonderaktionen zu hoffen. Aktionsangebote dieser Art tauchen mitunter im Onlineshop der Anbieter auf.

Sparen kann man nur bei Vodafone und O2

Über Kombinationsverträge die Smartphone und DSL-Kosten zu reduzieren, ist in Deutschland bislang leider noch nicht die Regel. Vodafone und O2 sind die beiden besten Optionen für Leute, die hier Geld sparen möchten. Die Deutsche Telekom und 1&1 fördern diese Tarifmodelle dagegen nicht direkt. Wenn Sie hier klicken, erhalten Sie weitere interessante Informationen darüber, wie Sie bei der Entscheidung für einen DSL-Anbieter Geld sparen können.

GD Star Rating
loading...

8. August 2013

Prepaid Internet Flats im Vergleich

Filed under: Blog,News — Schlagwörter: , , , — Marco @ 17:27

Kurz mal die E-Mails checken, den Facebook-Status aktualisieren oder einfach schauen was in der Welt grad so Neues passiert und das alles von unterwegs. Internet-technisch ist mit den heutigen Handys so gut wie alles möglich aber wer nicht aufpasst, den kann das Surfen schnell einiges kosten. Eine günstige und sichere Möglichkeiten bieten da Prepaid-Internet-Flats.

Xtra Card

Eine davon ist die Xtra Card der Telekom. Wer diese Prepaid-Karte für 9,95€ inkl. 5€ Startguthaben erwirbt, hat die Möglichkeit aus verschieden Flatrates zu wählen. Darunter befindet sich auch die mobile Internet Flatrate für 9,95€ im Monat. Für diejenigen die einen niedrigeren Bedarf haben, bietet die Xtra Card außerdem die Data-Flat die für monatliche 4,95€ ein Datenvolumen von 50MB bietet.
Weitere Infos zur Xtra Card.

o2 Loop

Eine Mischung aus SMS- und Internet- Flatrate ist die o2 Loop Freikarte. Diese beinhaltet eine SMS-Flat, 100 Freiminuten ins deutsche Netz und eine Surf-Flat. Letztere bietet bis zu 200 MB.
Verschiedene Internet-Flats sind auch beim Anbieter Congstar zu erwerben. Hier kann je nach Bedarf gewählt werde : Wer nur einzelne Tage online ist, nutzt die Dayflat für je 0,99€ pro Tag. Vier weiter Flats bieten dem Kunden je 200 MB (7,95 € monatlich), 500 MB (9,90 € monatlich), 1000 MB (12,90 € monatlich) oder 3000 MB (19,90 € monatlich).
Zur o2 Loop Freikarte

Base

Auch Base bietet verschieden Möglichkeiten den Internet-bedarf zu decken. Hier variiert das Datenvolumen von 250 MB (Internet Flat M plus) für je 10€ monatlich bis zu 5GB für monatliche 25€ (Internet Flat XXL plus) bei insgesamt 4 Angeboten.
Hier geht es zu den Base Prepaid Tarifen

Vodafone

Eine weitere Tages-Flatrate ist beim Anbieter Vodafone zu finden. Für 0,99€ pro Tag bietet diese Flat ein Datenvolumen von 5MB und unbegrenzte Zeit zum Surfen im gebuchten Zeitraum.
Zu Vodafone Prepaid

Aldi Talk

Eine weitere Auswahl bietet Aldi-Talk. Auch hier sind mehrer Größen verfügbar. Mit einer Laufzeit von je 30 Tagen bieten die insgesamt 4 Flats ein Datenvolumen von jeweils 150 MB (Internet Flat S) für 3,99 €, 500 MB (Internet Flat M) für 6,99 €, 1500 MB (Internet Flat L) und 5GB (Internet Flat XL) für 14,99 €.
Die hier aufgelisteten Flatrates sind nur einige aus dem breiten Angebot in diesem Bereich. Welches Angebot man letztendlich wählt muss man auf Grund seiner eigenen Bedürfnisse und Ansprüche selbst entscheiden.
Mehr bei Aldi-Talk

GD Star Rating
loading...
Newer Posts »

Powered by WordPress