Wie bereits andere Telekommunikationsanbieter führt nun auch Fonic einen Kostenstopp ein, um die Kostenkontrolle für die Endkunden zu erleichtern. Ab Montag, 3. Januar 2011, kann der Kunde für maximal 40 Euro in alle deutschen Netze telefonieren und Kurzmitteilungen verschicken. Beim Kostenstopp ist das mobile Internet ausgeschlossen. Für die Nutzung zahlt der Kunde hierfür weiter die gewohnten 24 Cent pro Megabyte. Ausgenommen bei diesem Preis sind Verbindungen ins Ausland und Sondernummern. Das Angebot gilt für bestehende und für Neukunden. Eine Gesprächsminute in alle deutsche Festnetze kostet bei Fonic neun Cent. Das Verschicken einer SMS schlägt ebenfalls mit neuen Cent zu buche. Vergleichbare Angebote findet man bereits bei den Konkurrentenanbietern blaud.de und simyo. Hier schaltet sich die Kostenbremse jeweils bei 39 Euro ein.

Aber auch der Mobilfunkanbieter Eteleon hat einen Tarif mit Kostenstopp im Angebot. Mit dem Tarif Deutschland SIM telefoniert und der Kunde für maximal 35 Euro in alle deutschen Netze. Kurzmitteilungen sind in den 35 Euro auch enthalten. Im Gegensatz zur Kostenbremse von Fonic ist hier das mobile Internet auch inbegriffen.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...