Dropbox und andere Online-Speicher-Dienste erhalten Konkurrenz. Und zwar von Google. Denn der Cloud-Dienst Google Drive ist da und startet gleich mit fünf Gigabyte kostenlosem Speicher. Bei Dropbox erhält man knapp zwei Gigabyte.

Um den Dienst anbieten zu können, hat der Suchmaschinengigant die Google-Docs-Plattform erweitert. So können jetzt neben Tabellen und Dokumenten auch größere Dateien abgespeichert werden. Dabei kann der Nutzer von jedem Computer aus via Browser auf die Dateien zugreifen. Natürlich gibt es bei Google Play auch eine entsprechende Android-App. Eine iPhone-App folgt noch.

Theoretisch ist Google Drive verfügbar – praktisch allerdings noch nicht. Denn startet man die App, weist Google darauf hin, dass Google Drive in Kürze zur Verfügung steht und man per Mail informiert wird. Die App macht eine Weiterleitung auf Google Docs.

 

Wem fünf Gigabyte Speicher zu wenig sind, kann ein Upgrade erwerben. Für 2.50 US-Dollar gibt es 25 Gigabyte pro Monat. Zu wenig? Dann kann man sich für fünf US-Dollar pro Monat 100 Gigabyte Speicher kaufen. Für monatlich 800 Dollar gibt es dann aber auch 16 Terabyte.

 

 

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...