Google hat eine neue Betaversion des Browsers Chrome 5 veröffentlicht. Dies gleich in einer Version für Windows, Mac OS X und Linux. Der Browser hat eine beschleunigte Javascript-Engine und eine erweiterter HTML5-Unterstützung.

Die Chrome-Version hinkte in der Vergangenheit Mac, Windows und Linux immer hinterher. Jetzt stellt Google aber gleich einen Browser für alle drei Betriebssysteme her. Deutlich schneller wurde dabei die Javascript-Engine V8, sodass sich Chrome beim Benchmark V8 von Google und Sunspider 0.9.1 von Webkit an die Spitze setzte.

Aber auch sonst wartet der neue Browser mit zahlreichen Erneuerungen. Chrom unterstützt zusätzliche HTML—Funktionen. Darunter Applikationscaches, damit Offlineapplikationen realisiert werden können, Geolocation-API um den Webapplikationen den Standort der Nutzung abfragen zu können und Web Sockets, damit die bidirektionale Kommunikation zwischen Browser und Server abgewickelt werden kann.

Beim Chrome 4 konnte man nur die Synchronisationen von Bookmarks übernommen, so kann man beim Chrome 5 auch Browsereinstellungen samt Homepage- und Standardeinstellungen, Einstellungen für Webinhalte und Sprache mit Googles Servern übernehmen und noch mit anderen Chrome-Installationen abgleichen. In Chrome 5 integriert ist ebenfalls eine Version des Adobe Flash Players, welcher eigene Prozesse ausführt, was wiederum für mehr Sicherheit und Stabilität sorgt. Das Update für den Player übernimmt Chrome 5 automatisch.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...