Auch Studenten wollen mobil erreichbar sein und dies zu vernünftigen Preisen. Doch nicht das Angerufen werden sondern das Anrufen kann teuer werden. Dies muß aber nicht sein! Viele Anbieter haben attraktive Angebote bei denen für jeden etwas dabei sein dürfte. Das Nachfragen beim jeweiligen Händler lohnt sich meist weil es viel Zeit spart und mit einem Einkaufsbummel in der Stadt leicht zu verbinden ist. Schließlich gibt es nur 4 Anbieter bei denen man Preise nachfragen muß. Preise sind also schnell eingeholt. Man sollte sich nur im Klaren darüber sein wieviel man ungefähr telefoniert. Viele Netzbetreiber wie z.B. E-plus bieten verschiedene Packetangebote an in denen für einen festen Preis eine gewisse Anzahl von Freiminuten enthalten ist. Kennt man die ungefähre die monatlichen Gesprächsminuten kann man seine Kosten auf ein Minimum reduzieren. Auch Frei-SMS oder ein mobiler Zugang ins Internet oder gar eine Flatrate, für Vieltelefonierer, kann für den Studenten der sparen möchte interessant sein. Diese Vielfalt ist mit Prepaid-Angeboten meist nicht zu vereinbaren. Außerdem bieten viele Vertragspartner günstige Mobiltelefone an die ohne den Vertrag oft recht teuer wären. Manche schreckt vielleicht die lange Laufzeit solcher Verträge ab. Aber wer wirklich zu jeder Zeit telefonieren möchte und nicht jedesmal die Karte aufladen möchte ist mit einem Vertrag am besten beraten.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...