Nun will anscheinend auch HTC im App-Geschäft mitmachen und plant einen eigenen App Store. Dies zumindest berichtet das Branchenmagazin pocketnow.com. HTC will sich nun den Namen für den eigenen App Store „HTC Play“ rechtlich sichern lassen.

Auf HTC Play sollen aber nicht nur jede Menge Apps verwaltet und heruntergeladen werden können, sondern auch andere Medieninhalte. Die Inhalte der Apps sollen nach Angaben von HTC auf Smartphones, Tablets, Heim-PCs und Notebooks angewendet werden.

Zu den Medieninhalten gehören neben Fotos und Videos auch Spiele. Da die Geräte von HTC mit den Betriebssystemen Microsoft Windows Phone 7 und Android ausgestattet sind, werden auch bei den Apps beide Systeme unterstützt. Der Vorteil für die Nutzer würde sich dabei daraus ergeben, dass man beim HTC Play-Market direkt nach Apps für sein Gerät suchen kann. Dies ist ja beim Android-Market nicht der Fall.

HTC hat mit HTCSense.com und HTC Watch jetzt schon zwei Dienste im Angebot, über die Apps heruntergeladen werden können. Auf HTCSense.com kann man neben der Verwaltungsfunktion, auch seine Inhalte sichern, welche man auf dem Smartphone gespeichert hat.

Der HTC Watch-Cloud-Dienst wurde erst Mitte April dieses Jahres eingeführt. Leider bietet der Dienst nicht viel mehr als Video-on-Demand – also eine Art Online-Videothek.

Das soll sich aber nun mit der Gestaltung des eigenen HTC Play grundlegend ändern. Daneben kursieren schon des längeren etliche Gerüchte im Netz herum, dass HTC auch geplant habe HTC Music und HTC Listen anzubieten. Es ist durchaus vorstellbar, dass diese beiden Dienste ebenfalls Bestandteil des Ökosystems HTC Play sein könnten.

Noch ist nicht klar, ab welchem Zeitpunkt der HTC App Store verfügbar sein wird, denn der Konzern hat sich bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht konkret darüber geäußert.

 

 

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...