Was viele Telekommunikationsanbieter bereits vor einiger Zeit veranlassten, macht nun auch die Deutsche Telekom und verkauft ab sofort das iPhone 4 und das iPhone 4S ohne Net-Lock. Die Telekom machte diesen Schritt entweder als Reaktion auf die gesunkenen Verkaufszahlen oder als Vorbereitung auf den Start des iPhone 5.

Das Angebot ohne Net-Lock gilt für das iPhone 4S und für das iPhone 4 in der 8-Gigabyte-Version sowie für Prepaid-Angebote und Angebote mit Verträgen. Allerdings ändert sich für bestehende Kunden nichts. Diese müssen sich weiterhin zwei Jahre gedulden, bis die Telekom die Sperre kostenlos entfernt. Für Prepaid-Kunden gilt eine Wartezeit von zwölf Monaten. Allerdings kostet dies dann auch 50 Euro. Bis dahin werden nur SIM-Karten der Telekom akzeptiert.

 

Sinkende Verkaufszahlen oder Nano-SIM-Karte als Auslöser?

Doch was sind die Gründe, warum die Telekom die Sperre aufhebt? Entweder will das Unternehmen die gesunkenen Verkaufszahlen wieder anheben oder die Telekom bereitet sich auf den Start des iPhone 5 vor. Denn bereits jetzt haben verschiedene europäische Mobilfunkanbieter damit begonnen, sich mit Nano-SIM-Karten einzudecken. Nach Gerüchten möchte Apple diesen neuen Standard bereits in das iPhone 5 integrieren.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...