Eigentlich muss man kein Prophet sein, um diese Reaktion vorauszusehen: Erst gestern stellte Apple das neue iPhone 4S vor, schon heute will Konkurrent und inzwischen Erzrivale Samsung den Verkauf verbieten. Grund: der anhaltende Patenrechtsstreit zwischen den beiden Handyherstellern.

Nachdem in verschiedenen EU-Ländern verboten wurde, das Samsung Galaxy Tab 10.1 zu verkaufen, holt Samsung zum Gegenangriff gegen Apple aus. Der koreanische Hersteller will nach eigenen Angaben Anträge auf einstweilige Verfügungen gegen den Verkauf des iPhone 4S vor Gerichten in Paris und Mailand einreichen und fordert ein Verkaufsverbot in Frankreich und Italien. Dies berichtete das Blog Bloomberg. Nach Angaben von Samsung verstößt Apple gegen verschiedene intellektuelle Rechte und nutzt kostenlos die Technologie von Samsung aus.

Ob Samsung oder Apple recht erhält, entscheidet einmal mehr ein Gericht. Inzwischen haben sich die beiden Mobilfunkhersteller bei über 30 Gerichtsverfahren in die Augen geschaut. Das letzte Gerichtsurteil fiel gegen Samsung aus und somit darf das Galaxy Tab 10.1 in Deutschland weiterhin nicht verkauft werden.

 

 

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...