Angekündigt werden die biegsamen Touchscreens für Smartphones immer wieder mal. Nun soll es laut LG aber tatsächlich so weit sein und die ersten Geräte konnen bald in die Massenproduktion gehen.

Seit gut 2 Jahren werden solche Displays angekündigt. Bisher noch ohne wirklich neue Details. LG soll es aber nun gelungen sein, flexible Displays reif für den Massenmarkt zu machen. Bereits zum Weihnachtsgeschäft 2013 sollen erste Modelle mit den flexiblen Touchscreens auf den Markt kommen und in großer Stückzahl den Weg unter den Weihnachtsbaum finden.

Neue Glasschneide-Technologie für biegsame Touchscreens

Ermöglicht wird die Technik laut Koo Bon-moo, Vorsitzender des Herstellers LG , dank einer neuen Glasschneide-Technik, die bei der Herstellung der Displays zum Einsatz kommen soll. Die Produktion soll monatlich rund 12.000 der neuen OLED-Displays liefern können.

Der Konkurrenzkampf kann beginnen

Ähnlich wie Samsung werden auch die Displays von LG nicht nur in Markeneigenen Produkten, sondern auch bei anderen Smartphone Herstellern verbaut. Mit einer solchen Technik kann LG einen neuen Technik-Trend setzen – und Samsung verliert im schlimmsten Fall einen Milliardenmarkt.

Natürlich liegen die Ingenieure bei Samsung nicht auf der faulen Haut und entwickeln selbst schon lange eine ähnliche Technik um die flexiblen Displays Marktreif zu machen. Nach der Vorstellung eines Prototyps anfang des Jahres kam von Samsung aber nichts neues. Auch keine Termine.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...