Die Schrauber der Webseite Fixit haben das LG Nexus 4 in Einzelteile zerlegt und dabei selber nicht schlecht gestaunt. Die Techniker entdeckten einen LTE-Chip, der bislang nicht bei den technischen Daten des Google-Smartphones dokumentiert ist.

Nach eigenen Angaben von Fixit gestaltet sich das Auseinanderschrauben des Smartphones als sehr leicht. Vorausgesetzt, man nutzt das richtige Werkzeug. Möchte man den Akku austauschen, muss an lediglich den Deckel auf der Rückseite des Geräts entfernen. Allerdings ist der Akku noch mit einem Klebstreifen befestigt, was die einzige Hürde darstellt.

 

LTE-Chip von Qualcomm

Nach offiziellen technischen Angaben von Google unterstützt das LG Nexus 4 zwar kein LTE. Trotzdem entdeckten die Schrauber von Fixit einen LTE-Chip. Dabei handelt es sich um den Chip WTR105L von Qualcomm. Doch das Nexus 4 wird wohl den neuesten Standard LTE nicht unterstützen, da die anderen Bauteile nicht auf einen LTE-Betrieb ausgelegt sind.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...