Der Start der neuen iPad-Zeitung „The Daily“ wird mit großer Spannung erwartet und hätte nächsten Mittwoch vorgestellt werden sollen. Nun hat sich der Start von „The Daily“ um einige Wochen verzögert, wie das Online-Portal „All Things Digital“, welches zum „Wall Street Journal“ gehört, berichtet.

Schuld an der Verzögerung soll nach Angaben Apples hauseigenes Multimedia-Verwalgungsprogramm iTunes sein, welches auf „The Daily“ angepasst werden soll. Dabei handelt es sich um einen speziellen Abo-Dienst, welcher neue Ausgaben von „The Daily“ täglich per Push auf das iPad befördert. Die Verzögerung wurde von Rupert Murdoch „News Corporation“ bestätigt. Apple hat sich dazu noch nicht geäussert.

Rupert Murdoch wir die iPad-Zeitung mit dem bisherigen leitenden Chefredaktor der „New York Post“, Jesse Angelo“ auf den Markt bringen. Seit Mai 2010 arbeiten die beiden zusammen mit einem Team an der Entwicklungsredaktion an der Zeitung. „The Daily“ wird im ersten Jahr konkurrenzlos auf dem Markt erscheinen. Für die Zeitung stehen rund 80 Redakteure und ein Jahresbudget im ersten Jahr von 30 Millionen Dollar zur Verfügung.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...