Seit Sonntag ist es nun offiziell: Das weltweit größte soziale Netzwerk Facebook übernimmt den angeschlagenen Blackberry-Hersteller RIM. Dies bestätigten bei Unternehmen am 1. April.

Eigentlich kommt die Übernahme von RIM durch Facebook nicht überraschend, betrachtete man die Quartalszahlen des Blackberry-Herstellers. Diese sahen alles andere als rosig aus und so wie es aussieht, liefen schon seit Längerem Verhandlungen zwischen den beiden Unternehmen. Jetzt könnte es am Smartphone-Markt sehr interessant werden, da Google mit Motorola und Microsoft mit Nokia zusammenarbeitet und mit Facebook und RIM einen weiteren Big-Player am Start steht.

Mit der Übernahme gab Facebook auch bekannt, dass sie an einem eigenen Smartphone arbeiten. Noch diesen Monat sollen Details sowie ein Starttermin des Facebook-Handys bekannt gegeben werden. Jetzt kann man eigentlich nur noch abwarten, mit welcher Technik das Smartphone ausgestattet sein wird.

 

 

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...