Einmal mehr kennt Apple keine Gnade und nutzt seine Monopolstellung als Anbieter der digitalen Infrastruktur gnadenlos aus. Dieses Mal hat es niemand geringeren als den Elektronikhersteller Sony getroffen.

Der viel genutzte Sony-Reader, welcher das Lesen von E-Books auf iPod Touch, iPad und iPhone ermöglicht, wurde von Apple abgelehnt. Somit kann Sony seine App für den Kauf und das Lesen im App Store nicht anbieten. Die Begründung von Apple: Ab sofort muss der Kauf von Inhalten innerhalb einer App über die von Apple vorgeschriebene Schnittstelle (API) abgewickelt werden.

Mit diesem Vorgehen verschärft Apple die Kontrolle auf seiner Download-Plattform. Aber nicht nur Sony, sondern auch andere Anbieter dürften von den Massnahmen in Zukunft betroffen sein. Beispielsweise hat Apple auch den Internetanbieter Amazon im Visier. Dieser bietet auch einen Reader für das Lesen von E-Books an. Momentan kann der Download der App über einen Umweg über den Safari-Browser realisiert werden.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...