Das größte soziale Netzwerk Facebook hat damit begonnen, gezielt Werbung direkt im Newsfeed der Nutzer anzuzeigen. Da in Deutschland die Neuerungen von Facebook immer verzögert eingeführt werden, sind deutsche Nutzer noch nicht betroffen. Wann die Anzeigen für den deutschsprachigen Raum eingeführt werden, ist noch nicht bekannt.

Es ist eigentlich nicht überraschend, das Facebook diese Art von Werbung nutzen will. Denn der größte Teil seiner Einnahmen erzielt das Social Network rundum Mark Zuckerberg mit bezahlter Werbung von Unternehmen und Organisationen.

Die Anzeigen, welche im Nachrichtenstream erscheinen, tauchen als gekennzeichnete Meldungen (featured) auf, so ein Sprecher von Facebook. Allerdings wird die Werbung nur im Nachrichtenstrom nur von Nutzern angezeigt, welche mit den entsprechenden Inserenten auf Facebook verknüpft sind. Somit will Facebook den Privatsphäreneinstellungen der Nutzer mehr Beachtung schenken.

Facebook kündigte diesen Schritt bereits im Dezember an, versicherte doch damals, dass die Nachrichten wie die anderen Nachrichten auch als „Sponsored“ gekennzeichnet werden. Doch jetzt werden diese Werbeanzeigen mit „Featured“ gekennzeichnet. Wie es auf Deutsch dann heißen wird, ist noch nicht klar. Der Nutzer erhält Informationen über den Inserenten, wenn dieser mit der Maus über den Text fährt.

Bis jetzt erscheint die Werbung für Nutzer nur auf der rechten Seite. Jede Anzeige soll für jeden Nutzer nach Angaben von Facebook nur einmal täglich erscheinen. Wer Facebook intensiv nutzt, kann die Werbung öfters erscheinen. Ausblenden kann man die Werbung einzeln, wenn man sie aus der Liste entfernt – oder man nutzt Social Fixer.

 

 

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...