Wenn man Probleme mit dem PC hat und niemand in der Nähe ist, dem kann trotzdem geholfen werden. Mit der Fernwartungs-Software Team-Viewer. Diese erlaubt es, mit einer sicheren Verbindung übers Internet auf andere Rechner zuzugreifen, indem die Daten verschlüsselt übermittelt werden.

Während der Installation entscheidet man, ob man das Programm installieren oder nur starten will. Wer auf ein fremdes System zugreifen will, muss die Software installieren. Wenn nun die Software mit dem PC verbunden ist, sieht man über ein Fenster den Windows-Desktop des fremden PCs und man bedient den Computer über den Fremdzugriff. Beim Start des Programms erhält jeder Computer eine ID und ein Passwort. Wenn man auf den fremden Rechner zugreifen möchte, muss man diese beiden Daten kennen. Wenn der Start erfolgreich war, sieht man nun die Benutzeroberfläche des virtuellen Gegenübers.

TeamViewer bietet aber nicht nur die Möglichkeit, per Fernzugriff Probleme auf fremden Computern zu beseitigen. Die Software bietet auch die Möglichkeit, vom Arbeitsplatz aus eine Verbindung zum Rechner zu Hause herzustellen, um so Daten auszutauschen. Zur Sicherheit lässt sich jeder Zugriff per Chat detailliert aufzeichnen.

Anwendung nur vertrauenswürdigen Personen erlauben

Trotz des verschlüsselten Datenaustausches besteht natürlich ein restliches Sicherheitsrisiko. Sobald die Verbindung allerdings einmal steht, kann man etliche Einstellungen vornehmen. Im Notfall kann man immer noch das rote Kreuz-Symbol anklicken, um die Sitzung zu beenden. Trotzdem sollte die Fernwartung nur an vertrauenswürdigen Personen gestattet werden.

Die Software hat noch ein Extra-Features: TeamViewer lässt sich als Gratis-App vom iPhone aus nutzen. So kann man im Notfall sogar von unterwegs auf den Rechner zugreifen.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...