Ein Internetzugang gehört inzwischen bereits für mehr als 75 Prozent der Deutschen zum Alltag. Immer mehr Nutzer greifen dabei gern mobil auf das Internet zu, wobei sich neben internetfähigen Handys, Smartphones und Tablets auch der Zugriff auf mobiles Internet per UMTS Stick mit dem Laptop fest am Markt etabliert hat.

Geht es um Angebote für mobiles Internet haben Verbraucher die freie Wahl. Wer bequem und ortsunabhängig auf beliebte Dienste wie Social Networking, Messaging oder auch auf klassischere Internet-Kommunikationsformen wie E-Mail zugreifen möchte, benötigt einen entsprechenden Zugang. Bei Notebooks, die für viele Deutsche nicht nur im Beruf sondern auch privat zum Alltagsbegleiter sind, kann man sich per UMTS Stick mobil vernetzen. Entsprechende Datentarife bieten eine gute Alternative zum kabelgebundenen Internetanschluss und somit auch ausreichend Flexibilität für die Internetnutzung.

Der Markt für Mobiles Internet hat sich in den letzten Jahren zu Gunsten der Verbraucher entwickelt. Flatrate Angebote verschiedener Netzbetreiber sind inzwischen zu besonders günstigen Konditionen erhältlich. Außerdem bietet der mobile Internetzugriff, der in diesem Fall über einen einfachen USB Stick per Plug & Play erfolgt, Surfvergnügen von der ersten Minute an, ohne zusätzlichen Installationsaufwand. Im UMTS Stick ist dabei eine SIM-Karte integriert, die entsprechend für den mobilen Internetzugang vom Provider aktiviert wird. Darüber hinaus bietet sich der Stick mit entsprechendem UMTS Datentarif gleichzeitig als mobiles Speichermedium an.

Via UMTS (Universal Mobile Telecommunications System) lassen sich gute Datenübertragungsraten erzielen. Die deutschen Netzbetreiber setzen außerdem in Erweiterung auf HSDPA (High Speed Downlink Packet Access) zur Optimierung der Übertragungsraten für den Datenempfang. Zur Erhöhung der Senderate von Daten steht beispielsweise speziell HSUPA (High Speed Uplink Packet Access) als UMTS Erweiterung zur Verfügung. Je nach Nutzungswunsch stehen Internet und Daten Flatrates oder auch Prepaid Tarife für mobiles internet zur Auswahl. Wer im EU-Ausland mobil surfen möchte, profitiert bereits am diesem Sommer von den neuen Preis-Obergrenzen. Die EU-Kommission legt die maximal zulässige Gebühr für Datendienste im Ausland auf 70 Cent fest und strebt eine weitere Senkung auf 20 Cent bis zum Jahr 2014 an.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...
Trend Mobiles Internet: Per UMTS Stick surfen, 5.0 out of 5 based on 2 ratings