Dank einer neuen Technik könnte die Leistung von Akkus schon bald verdoppelt werden. Forscher der Universität Duke fanden heraus, dass man durch geschicktes Abtasten des Wlan-Verkehrs in der Umgebung eine Menge Energie sparen kann. Das Verfahren, welches mit Android-Geräten entwickelt wird und den Wlan-Standard nicht verändert, wird von den Forschern als Sleepwell bezeichnet.

Das ganze Projekt der Universität steht unter der Leitung von Romit Roy Choudhury. Der unter ihm arbeitende Justin Manweiler schreibt in seiner Arbeit, dass die Wlan-Übertragung einen sehr großen Teil der Akkuleistung beansprucht. Grund: Da man sich eher selten alleine in Netzwerken aufhält, führt dies zu Staus bei der Datenübertragung und somit funkt die Wlan-Antenne des Smartphones länger und verbraucht mehr Energie.

Und genau hier kommt die Sleepwell-Technik zum Einsatz. Das heißt, dass insbesondere bei hochfrequentierten Zeiten das Gerät keine Daten überträgt, sondern wartet, bis die Datenbahn wieder frei ist. Um den Datenverkehr noch effizienter zu realisieren, werden die eigenen Übertragungen kleiner gestückelt. Noch effektiver ist das System, wenn alle beteiligten Geräte mit der Sleepwell-Methode arbeiten.

Die neue Technik funktioniert ab besten bei Streams und der Effekt lohnt sich vor allem bei Dauersurfern.

 

 

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...